Körperpsychotherapie – Das Wiederbeleben von abgewehrten Emotionen und verdrängten Erlebnissen

/Körperpsychotherapie – Das Wiederbeleben von abgewehrten Emotionen und verdrängten Erlebnissen

Körperpsychotherapie – Das Wiederbeleben von abgewehrten Emotionen und verdrängten Erlebnissen

Die Psyche des Menschen ist die Summe aller Eigenschaften und Merkmalen eines Jeden – das komplexe Innenleben eines Menschen, dessen Zustand manchmal nur mithilfe eines Therapeuten erklärt werden kann. Dabei kann es wichtig sein, sich nicht nur auf die Gesprächsebene festzusetzen, sondern auch den Körper als Teil unserer Seele in die Therapie miteinzubeziehen. Genau das finden Sie im Schwarzwald, genaugenommen in der Freiburger Praxis für Psychotherapie – Körperpsychotherapie – Paartherapie von Jörg und Magret Claussen, die die Gesprächstherapie mit der Körperpsychotherapie kombinieren.

Den Körper bewusst erleben

Im Grunde genommen kann man sagen, dass die Körperpsychotherapie aus zwei Strömungen besteht, der energieorientierten und der beziehungsorientierten Strömung. Hierbei bewirkt die Behandlung, dass tiefsitzende Gefühle wieder bewusst erlebt werden und in der Gesprächstherapie eingebaut werden können, um das Bewusstsein dieser Gefühle zu stärken. Bevor man zur Körperpsychotherapie übergeht, findet im Vorfeld ein Gespräch statt, um ein psychosomatisches Krankheitsbild zu erstellen und die erlebten Erfahrungen sowie Lebensbedingungen zu betrachten.

Die energieorientierte Seite therapiert sozusagen den Körper und hat das Ziel, muskuläre Blockaden zu lösen, um die Energie ungehindert fließen zu lassen. Dadurch kann der Mensch im sozialen Umfeld besser handeln. Die beziehungsorientierte Ebene teilt die frei gewordenen Emotionen in drei Felder ein – die Erfahrungen von früher, deren Verbindung zum aktuellen Beziehungsleben und wie die verschiedenen Gefühle auf den Therapeuten übertragen werden. Hierzu wird die Integrative Biodynamische Körperpsychotherapie angewandt.

Integrative Biodynamische Körperpsychotherapie

Diese Methode ermöglicht einen Zugang zur tieferen Gefühlsschicht. Hierbei entsteht ein tieferes Verständnis für Körperempfindungen wie Emotionen, Mimik und Gestik sowie Bewegung und Atmung. Die Therapie wird meist von Massagen begleitet, da hierdurch erkennbar gemacht wird, wann die Muskeln erstarren und wieso sich gerade hier der Energiefluss blockiert oder anstaut. Durch die Therapie mithilfe der Biodynamischen Ausdrucksarbeit wird durch die malerische Visualisierung oftmals der Zugang zum Unbewusstsein geöffnet. In beiden Fällen gelingt es dem Patienten nun, für das Bewusst-Gewordene Verantwortung zu übernehmen und diese Erfahrung in die reale, aktuelle Beziehungsgestaltung zu integrieren.

Um seiner Seele etwas Gutes zu tun, ist die Körperpsychotherapie sehr empfehlenswert. Viele Menschen leiden unter den erlebten emotionalen Verletzungen aus der Vergangenheit, die sich bis heute unbewusst auf ihren Alltag und das soziale Umfeld auswirken. Auch Stress ist meist ein Faktor, der Seele und Körper zugleich belastet, deswegen suchen auch immer mehr Studierende psychologische Hilfe. Um die vielen offenen Fragen über das eigene Denken und Handeln zu klären, kann eine Psychotherapie auf körperlicher Ebene hilfreich sein.

By |2019-01-03T16:09:44+00:003. Januar 2019|Gesundheit im Schwarzwald|Kommentare deaktiviert für Körperpsychotherapie – Das Wiederbeleben von abgewehrten Emotionen und verdrängten Erlebnissen